header

Das Feuerfest war für die Vorschulkinder ein gelungener Abschluss der Kindergartenzeit.

Am Abend kamen die Kinder ganz aufgeregt in den Garten der Kita: „Wir werden erst wieder abgeholt, wenn es schon Dunkel ist“, war die wichtige, spannende Ansage vieler Kinder.

Um die Kinder für das Thema Natur und Umweltschutz zu sensibilisieren hatten wir Besuch vom LBV Unterfranken. Fledi, die Fledermaus hat das Interesse der Kinder geweckt. Sie konnten erzählen was sie über Fledermäuse wissen und haben spielerisch Neues dazu gelernt.

Mit Lupengläsern machten sich die Vorschulkinder auf die Pirsch. Das Jagdglück ließ nicht lange auf sich warten. Zahlreiche Insekten konnten gemeinsam im Kreis bestaunt werden. Für manches Heupferd war das Lupenglas fast zu klein. Natürlich wurden alle Exponate wieder frei gelassen. Als nächstes wurde die Streuobstwiese als Augen und Nasenschmaus entdeckt und auch der Gaumen hatte beim wilden Oregano (oder „Pizzablume“) ein Erlebnis.

Die Feuerwehrfrau, Kerstin Celina, nahm sich Zeit um mit den Vorschulkindern kindgerecht über Notfallsituationen zu sprechen. Die Kinder sprachen über den richtigen Umgang mit Feuer und auch darüber, was zu tun ist, wenn es brennt. Sie übten das Absetzen eines Notrufes. Wichtig dabei ist, dass jedes Kind seine Adresse weiß, Straße, Hausnummer und Ort nennen kann.

Trotz Corona Unterbrechung konnten wir unser Büchereiprojekt mit den Vorschulkindern noch zu Ende bringen. Maria Bauer, von der kürnacher Bücherei, besuchte die Kinder im Garten der Kita, erzählte nochmal von unseren Schmetterlingsgeschichten und den Schmetterlingsspielen und überreichte jedem Kind seine Büchereiurkunde.

Wenn die Sonne fröhlich durch die Bäume strahlt und eine angenehme Wärme schickt, der Lindenbaum verführerisch duftet und die Bienen darin summen, die Kirschen im Baum rot schimmern, dann wollen wir den Tag genießen und früh nach draußen gehen.

Bei der Aktion Ökokids konnten Kitas ihre Projekte mit Kindern zu den Themen Umwelt/ Natur/ Nachhaltigkeit vorstellen. Unsere Kita hat sich erfolgreich mit dem Hühnerprojekt beteiligt. So haben wir jetzt einen Apfelbaum als Preis bekommen. Einige Kinder haben beim Einpflanzen geholfen.

Liebe Eltern,

wir haben eine Notgruppe eingerichtet, für Kinder deren Erziehungsberechtigte in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind. Diese orientiert sich am tatsächlichen Bedarf. Dies ist im Moment von 7.30 Uhr bis 15.30 Uhr, wenn sie im Bereich dieser kritischen Infrastruktur tätig sind und einen Anspruch auf Betreuung haben und andere Zeiten benötigen, bitten wir sie mit uns Kontakt aufzunehmen. Das Kita-Personal ist täglich in der Einrichtung zu erreichen und auch über den Elternbeirat zu kontaktieren.

Wir wünschen ihnen und uns, dass wir gesund bleiben!!! Liebe Grüße, Ihr Kita-Team

Winter vertreiben - Fasching begrüßen

Es herrschte Ruhe und normale Betriebsamkeit am Kirchberg. Plötzlich erreichte erschreckender Lärm mit Geschrei, Gehämmer und Getrommel das Rathaus. Hektik kam auf! „Was ist denn da los?“, fragte sich auch Bürgermeister Thomas Eberth.

Schnell konnte jedoch Entwarnung gegeben werden. Der katholische Kindergarten Kürnach war unterwegs, um zum einen das Rathaus zu stürmen sowie den Fasching in Kürnach zu begrüßen und zum anderen um mit dem Krachmacherzug die Wintergeister zu vertreiben. Freundlich begrüßte Bürgermeister Thomas Eberth die über 150 Kinder des katholischen Kindergartens St. Elisabeth am Kirchberg. "Es war doch noch gar kein richtiger Winter da“, so Eberth.

Ein Spaß für alle Schlafmützen: Alle kamen zur Pyjamaparty im Schlafanzug in die Kita.

Neugierig beäugten alle das ungewohnte Outfit von Groß und Klein.

Es wurden Geschichten gehört und gekuschelt, aber auch gesungen und getanzt im wachsenden Faschingsfieber.

„Es ist Zeit, für das, was war, danke zu sagen, damit das, was werden wird unter einem guten Stern beginnt.“
Mit diesem Spruch, dem Lied „Gottes guter Segen sei mit dir“ und vielen, bunten Luftballons waren die Kindergartenkinder eine Gruppe von Vielen, die sich im Pfarrzentrum von Hubert Hemmerich verabschiedet haben.

Juhu, endlich schüttelt Frau Holle ihre Betten aus...
Die Kinder stehen den ganzen Vormittag staunend und voller Vorfreude am Fenster.
„Jetzt können wir einen Schneemann bauen“ beschließen sie und gemeinsam machen sie sich ans Werk.

News aus der Kita St. Elisabeth Kürnach

Das Feuerfest der Vorschulkinder

Das Feuerfest war für die Vorschulkinder ein gelungener Abschluss der Kindergartenzeit.

Am Abend kamen die Kinder ganz aufgeregt in den Garten der Kita: „Wir werden erst wieder abgeholt, wenn es schon Dunkel ist“, war die wichtige, spannende Ansage vieler Kinder.

Besuch von Fledi

Um die Kinder für das Thema Natur und Umweltschutz zu sensibilisieren hatten wir Besuch vom LBV Unterfranken. Fledi, die Fledermaus hat das Interesse der Kinder geweckt. Sie konnten erzählen was sie über Fledermäuse wissen und haben spielerisch Neues dazu gelernt.

Tierentdecker in der Streuobstwiese

Mit Lupengläsern machten sich die Vorschulkinder auf die Pirsch. Das Jagdglück ließ nicht lange auf sich warten. Zahlreiche Insekten konnten gemeinsam im Kreis bestaunt werden. Für manches Heupferd war das Lupenglas fast zu klein. Natürlich wurden alle Exponate wieder frei gelassen. Als nächstes wurde die Streuobstwiese als Augen und Nasenschmaus entdeckt und auch der Gaumen hatte beim wilden Oregano (oder „Pizzablume“) ein Erlebnis.

­