header

Heute sind wir mit 38 Kindern zu unserm ersten Naturtag aufgebrochen. Begleitet haben die Kinder Heike, Andrea, Clara und Juliane. Die Aufregung war riesig!
Unsere erste Etappe führte uns heute zum Beach, hier hat uns Reinhard erwartet.

Wir haben die Quelle der Kürnach gesucht und gefunden. Der Weg dorthin war ein echtes Abenteuer, nicht nur das es durch Gestrüpp und Brennnesseln ging, wir mussten heute auch alles neu entdecken. Jedes Mauseloch, jeder Maulwurfshügel wurde ausgiebig inspiziert und es wurde eine Menge Fachgesimpelt. Entdecken und Erforschen war heute ganz wichtig.  Der Hin- und Rückweg hat tadellos geklappt und die Gruppe ist sehr freundlich miteinander umgegangen. Der nächste Naturtag wird zum Thema Apfelernte sein, wir freuen uns schon sehr…

Das Kindergartenteam

News aus der Kita St. Elisabeth Kürnach

Naturtag, Apfelernte

Heute morgen sind wir mit vierzig Kindern zum Regenrückhaltebecken geradelt und haben bei der Apfelernte geholfen.
Auf der Wiese wurden wir nicht nur von Reinhardt und den Männer 50+, sondern auch von fantastischem Herbstwetter begrüßt. Nach einem ausgiebigen Morgenkreis inklusive Begrüßungslied kamen noch der Bürgermeister und die Vorschulkinder des evangelischen Kindergartens dazu.

Herbstmarkt

Die Vorschulkinder kamen zum Schlussteil des Erntedankgottesdienstes in die Kirche, sangen ein Lied und luden zum Herbstmarkt ein:“ ….Obst, Gemüse, Marmelade, das zu verpassen wär` doch schade....“

Dann gingen die als Marktleute verkleideten Akteure zu ihren Verkaufsständen aus Strohballen ins Pfarrzentrum.

Hier gab es herbstliche Köstlichkeiten für den Sofortverzehr und für den Einkauf.

Mit dem großen Bus in die Weinberge

Weil es in Kürnach keine Weinberge gibt, machten sich die 4-6 Jährigen auf den Weg in die Mainschleife um dort auf der Hallburg zu erleben, wie die Trauben zu Saft gepreßt werden. Nachdem der Gutsverwalter, Herr Hünnerkopf, die Kelterhalle mit großen Fässern und Traubenpresse gezeigt hatte, schauten die Kinder interessiert beim Saftgewinnen zu.

­