header

Rechtzeitig vor dem Martinsumzug hat der Kindergarten wieder alle Väter zum traditionellen Laternebasteln eingeladen. Viele Väter sind dem Aufruf gefolgt und Schnitten, Malten und Klebten die diesjährigen Laternen für ihre Schützlinge. So entstanden dieses Jahr erfolgreich zahlreiche Kastanien, Eicheln und Haselnüsse.

Die Kunstwerke können dann am 11. November beim Martinszug kritisch begutachtet und bewundert werden, sofern sie die Freigabe der Kinder erlangen konnten. Natürlich sind auch alle anderen Laternen willkommen. Es wäre schön, wenn die Eltern während des Zuges so kräftig es geht die Kinder beim Singen unterstützen!

Der Martinszug beginnt um 17.00 Uhr vor der Kirche. Wir folgen anschließend dem Pferd durch die Kürnacher Straßen. Wieder am Platz vor der Kirche angelangt, hören und sehen wir die Aufführung der Martinslegende. Danach sind alle zum Verweilen eingeladen. Vor dem Pfarrzentrum werden Glühwein, Kinderpunsch, Bratwürste, Muffins und gebackene Martinsgänse angeboten.

Becher und Tassen für die Getränke bitte jeder selber mitbringen.

News aus der Kita St. Elisabeth Kürnach

Martinszug

Am 11. November war es soweit, da zogen die Kinder wieder mit Laternen durch die Orts- straßen. „Mit den Laternen machen wir den Martinstag ganz hell“, erklärt Manuel, was den Laternenzug mit der Martinslegende verbindet. Mit dem Zug und den Lichtern erinnern wir an den heiligen Martin. Die Lichter sagen uns, dass alle Menschen Dinge mit anderen teilen und so für diese ein Licht in der Dunkelheit sein können.

Müllmann Clown Heini besuchte die Kita St. Elisabeth

Clown Heini arbeitet als Müllmann. Zum Frühstück ist er mit seinem Freund, Clown Batschu, verabredet, aber der muss kurzfristig zu einem Auftritt. Er ruft Heini aber auf seinem specktakulären Mülltelefon an und bittet ihn bei seinem Zirkuswagen für Ordnung zu sorgen.

Der Martinsumzug steht vor der Tür

Rechtzeitig vor dem Martinsumzug hat der Kindergarten wieder alle Väter zum traditionellen Laternebasteln eingeladen. Viele Väter sind dem Aufruf gefolgt und Schnitten, Malten und Klebten die diesjährigen Laternen für ihre Schützlinge. So entstanden dieses Jahr erfolgreich zahlreiche Kastanien, Eicheln und Haselnüsse.

­