header

Winter vertreiben - Fasching begrüßen

Es herrschte Ruhe und normale Betriebsamkeit am Kirchberg. Plötzlich erreichte erschreckender Lärm mit Geschrei, Gehämmer und Getrommel das Rathaus. Hektik kam auf! „Was ist denn da los?“, fragte sich auch Bürgermeister Thomas Eberth.

Schnell konnte jedoch Entwarnung gegeben werden. Der katholische Kindergarten Kürnach war unterwegs, um zum einen das Rathaus zu stürmen sowie den Fasching in Kürnach zu begrüßen und zum anderen um mit dem Krachmacherzug die Wintergeister zu vertreiben. Freundlich begrüßte Bürgermeister Thomas Eberth die über 150 Kinder des katholischen Kindergartens St. Elisabeth am Kirchberg. "Es war doch noch gar kein richtiger Winter da“, so Eberth.

„Und jetzt wollen wir ihn auch nicht mehr!“, brüllten die Kinder im Chor. Alle freuen sich auf den Frühling. Nicht nur die Kinder, sondern auch die Pflanzen- und Tierwelt, wollen endlich ihre Kraft entfalten, wachsen und blühen.

Davor soll aber noch richtig Fasching gefeiert werden! Mit einem Lied für den Bürgermeister gaben die Kinder die Besetzung des Kirchbergs bekannt. Dieser würde nur freikommen, wenn alle Kinder Süßigkeiten erhalten. Dann wurde das Lied „Meine Tante aus Marokko“ lautstark vorgetragen.

Um den Kindern den Weiterzug durchs Dorf zu erleichtern, zauberte Bürgermeister Eberth eine Schatzkiste voll mit Leckereien herbei. "Im Rathaus muss schließlich noch was gearbeitet werden und auch im Dorf soll der Winter hinausgetrieben werden", meinte er fröhlich zum Abschied. Natürlich lud Bürgermeister Eberth die Kinder auch noch zum großen Kinderfasching am Faschingsdienstag ab 14:00 Uhr in die Höllberghalle ein. Vor dem Weiterziehen wurde aber noch die größte Polonaise veranstaltet, die der Kirchberg je gesehen hat. Mit ohrenbetäubendem Lärm, Lachen und Gesang machten sich die Kinder dann weiter auf den Weg, um den Winter aus Kürnach hinaus zu treiben und sich auf den Fasching und die Faschingsfeiern zu freuen. „Helau!“, schallte es dann am Kirchberg.

News aus der Kita St. Elisabeth Kürnach

Die Vorschulkinder werden Büchereifüchse

Trotz Corona Unterbrechung konnten wir unser Büchereiprojekt mit den Vorschulkindern noch zu Ende bringen. Maria Bauer, von der kürnacher Bücherei, besuchte die Kinder im Garten der Kita, erzählte nochmal von unseren Schmetterlingsgeschichten und den Schmetterlingsspielen und überreichte jedem Kind seine Büchereiurkunde.

Gartenzeit im Sommer

Wenn die Sonne fröhlich durch die Bäume strahlt und eine angenehme Wärme schickt, der Lindenbaum verführerisch duftet und die Bienen darin summen, die Kirschen im Baum rot schimmern, dann wollen wir den Tag genießen und früh nach draußen gehen.

Ein neuer Apfelbaum für unsere Kita

Bei der Aktion Ökokids konnten Kitas ihre Projekte mit Kindern zu den Themen Umwelt/ Natur/ Nachhaltigkeit vorstellen. Unsere Kita hat sich erfolgreich mit dem Hühnerprojekt beteiligt. So haben wir jetzt einen Apfelbaum als Preis bekommen. Einige Kinder haben beim Einpflanzen geholfen.

­